Musiktherapie – der Schlüssel zum Glück

Kenn Sie das Gefühl, dass sich Ihre Laune unmittelbar verbessert, wenn Sie Ihr Lieblingslied gehört und mitgesungen haben?
Dieser Effekt ist sogar bewiesen: Musik spricht unser Nervensystem im besonderen Maße an und kann deshalb den Heilungsprozess von Krankheiten verbessern und verstärken. ♫

Unsere aktive Musiktherapie richtet sich insbesondere an Senioren mit Demenz oder Menschen mit Behinderung, denn sie kann - zumindest für einen Augenblick - der Schlüssel zum Glück bedeuten.

Musizieren mit Senioren oder Menschen mit Behinderungen

Die Musiktherapie kann zu unterschiedlichen, positiven Effekten beitragen:

• Stimulieren des emotionalen Zentrums im Gehirn
• Wecken von Erinnerungen
• Erhalten & Fördern der Gesundheit.

 

„In diesem Moment geht es um MICH“

 

Ein Lied besteht nicht nur aus Songtext gepaart mit rhythmischen Tönen schön klingender Instrumente – ein Lied kann auch Erinnerung sein an eine angenehme Situation aus der Vergangenheit.

Die Musiktherapie für Senioren mit Demenz ist besonders gelungen, wenn die Teilnehmer durch ein Lied an Erlebtes erinnert werden. Das emotionale Zentrum des Gehirns wird stimuliert und es entsteht ein positives Gefühl bei den Teilnehmenden.
Unsere Musiktherapie ermöglicht es Senioren und auch Behinderten, genau diese angenehmen Emotionen zu fühlen und auszudrücken.

Unsere mobile Musiktherapie kommt in Ihre Einrichtung

Am meisten Spaß macht der „Musikalische Seniorentreff“ oder „Musik für und mit Menschen mit Behinderung“ den Teilnehmenden, wenn sie in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. Daher kommen wir als mobile Musiktherapie direkt in Ihr Pflege- oder Seniorenheim oder Ihre Einrichtung, um mit den Bewohnern ein paar glanzvolle Momente mit musikalischen Höhepunkten zu verbringen. Spaß am Musizieren wird bei uns großgeschrieben – deshalb passen wir unser Angebot individuell den Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmenden an. Gerade, wenn es darum geht, Musiktherapie für Menschen mit Behinderung umzusetzen, orientieren wir uns an
gewohnten Ritualen, widmen uns aber zugleich einer individuellen Betreuung. Bringen wir zusammen die Augen der Bewohner Ihrer Einrichtung zum Strahlen: Unsere
mobile Musiktherapie können Sie in Berlin, Rostock, Kiel, Potsdam, Greifswald und Stralsund in Anspruch nehmen.

Möglichkeiten der Musiktherapie mit Behinderten & Senioren

Der Ablauf unserer Musiktherapie ist strukturiert: Eine Begrüßung und ein Abschiedgruß formen den rituellen Rahmen einer jeden Stunde. Dennoch gibt es keine starren Grenzen, da wir auf jeden Bewohner gerne eingehen. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, die Ihnen Ihr Musiktherapeut von Greifmusic eröffnet.

1. Gemeinsames Singen

Beim gemeinsamen Singen besteht unser Repertoire aus einem Großteil aller bekannten Volkslieder, Kinderlieder, saisonalen Lieder, aber auch neuen Titeln. Gerade bei der Musiktherapie mit Senioren mit Demenz ist ganz bestimmt das eine oder andere dabei, woran sie sich freudvoll erinnern werden. Es kommt selbstverständlich nicht darauf an, dass die Teilnehmenden besonders schön singen können. Es geht um das Prinzip:

Partizipieren = Musizieren

Uns geht es um Interaktion der Teilnehmenden und darum, zwischen den Liedern mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Praktisch: Die Kommunikation zwischen Liedern über die Lieder.
• Wo wurden die Lieder früher gesungen?
• Welche Lieder wurden gesungen?
• Gab es ausgedachte "Spaßstrophen"?

Dadurch kommt es bei der Musiktherapie mit den Senioren oder Menschen mit Behinderungen zu interessanten Gesprächen, die uns sehr am Herzen liegen.

2. Bewegungslieder

Hier: Im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten.
Was vielen fehlt, ist Bewegung. Unsere "mitmachorientierten" Bewegungslieder dienen der aktiven Stimulierung des Bewegungsapparats – alles im Rahmen der jeweiligen Fähigkeiten des einzelnen Bewohners. Mit dieser Musiktherapie vermitteln wir die Freude an Mobilität.
Dafür sind überwiegend Kinderlieder geeignet, z.B. das Apfellied und Leiterlied.

3. Instrumentalspiel

Zum gemeinsamen Musizieren braucht es keine musikalischen Kenntnisse! Das gemeinsame Instrumentalspiel innerhalb der Musiktherapie für Menschen mit
Behinderung oder Demenz fördert und reaktiviert eine Reihe an wichtigen (motorischen) Kompetenzen und steigert das Ideenreichtum sowie Kreativität.

Dabei setzen wir vielfältige, elementare Instrumente ein:
• Das "Orffsche" Instrumentarium (wie z.B. Triangel & Trommel)
• Cajon, Ukulelen, Gitarren, Kazoo & Kalimba
• „Exoten“ wie die Bengalische Zupftrommel

Mit diesen Instrumenten motivieren wir die Teilnehmenden, eigene Klänge zu erzeugen, Lieder zu begleiten oder einfach auch mal nur "Krach" zu machen.
Mit Improvisation wollen wir hörbar machen, was für die Teilnehmenden vielleicht unsagbar scheint.

Unverbindlich anfragen

Musiktherapeut für Ihre Einrichtung unverbindlich anfragen

Gerne integrieren wir unser Angebot in den Ablauf Ihrer Einrichtung. Kontaktieren Sie uns dafür bequem über unser Kontaktformular oder rufen uns an.
Sie möchten sich zuerst einen Eindruck verschaffen? Für eine kostenfreie Probeeinheit kommt unsere mobile Musiktherapie bei Ihnen vorbei – so besprechen wir im Team den besten Einsatz, den Ort und die Zeit.

Wir freuen uns auf musikalische und emotionale Momente mit Ihren Teilnehmern.





Dein Name

Deine Stadt

E-Mail-Adresse

Telefonnummer

Betreff

Nachricht


Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten zur Bearbeitung der Anfrage ein. Wenn es zur Beantwortung notwendig ist, darf die Anfrage an die zuständige Stelle weitergeleitet werden. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Kontakt zum Datenschutzbeauftragten
Herr Paul Bratfisch
Baumschulenstraße 65a
12437 Berlin

E-Mail: datenschutz@greifmusic.de